Gedenkkultur Dessau-Roßlau

Logo

Rosa Edelmuth geb. Wertheimer

  • Geburtsdatum: 7.6.1887 in Themar
  • letzte Wohnadresse: Franzstraße 3-4
  • Todesdatum: 9.3.1944 in Auschwitz

Hier war eines der „Judenhäuser“, in die ab 1939 Juden eingewiesen wurden. Rosa Edelmuth war die Ehefrau des Dessauer Kaufmanns Jakob Edelmuth. Im Februar 1939 emigrierte das Ehepaar von Dessau nach Amsterdam. Nach der Besetzung der Niederlande durch die deutsche Wehrmacht gerieten sie erneut in den Machtbereich des NS-Regimes. Rosa und Jakob Edelmuth– beide „Volljuden“ – wurden am 3. Oktober 1942 in das Sammellager Westerbork gesperrt und am 22. April 1943 nach Theresienstadt deportiert. Am 6. September 1943 gelangten beide von Theresienstadt mit einem Massentransport in das Vernichtungslager Auschwitz. Beide wurden in Auschwitz ermordet.